DURCH DIE WELT DER RELIGIONEN UND KULTUREN

Von der Weisheit der Völker erzählen lernen

Interreligiöses beziehungsweise interkulturelles Lernen im Kindergarten geschieht aus der Notwendigkeit heraus, dass in vielen Einrichtungen Mädchen und Jungen täglich zusammen sind, die aus verschiedenen Herkunftsländern kommen. Die Kenntnis und Respektierung der unterschiedlichen Traditionen ist eine Grundvoraussetzung für den Dialog zwischen Menschen, die erkennen, dass Weltfriede ohne Frieden der Religionen und damit ohne Dialog nicht möglich ist.

Das Erzählen von Geschichten kann eine wichtige Funktion der kommunikativen Brücke übernehmen. Bei der Fortbildung geht es darum, das Medium des Erzählens zu schulen, um es gezielt im interreligiösen Dialog des eigenen pädagogischen Kontextes einsetzen zu können.

Fragen
Wie kann ich Geschichten so erzählen, dass alle Kinder mich verstehen können, auch solche Kinder, die die deutsche Sprache noch nicht so gut beherrschen?
Wie erzähle ich Geschichten aus dem Islam oder anderen Religionen? Wo finde ich solche Geschichten? Was muss ich beim Erzählen dieser Geschichten beachten?
Welche Möglichkeiten und welche Grenzen hat das Erzählen von Geschichten aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen?

Die Fortbildung vermittelt die praktischen Grundlagen des mündlichen Erzählens am Beispiel von Geschichten aus verschiedenen Religionen und Kulturen. Auch praktische Möglichkeiten des mehrsprachigen Erzählens werden mit einbezogen. Sie zeigt Einsatzmöglichkeiten des Erzählens in der interreligiösen Arbeit auf und reflektiert mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Grenzen und möglichen Probleme des eigenen Tuns, und versucht so, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen des interreligiösen Dialoges zu sensibilisieren, aber eben auch zu ermutigen und ganz praktisch auszustatten.

Der Fundus der Geschichten, mit denen wir das freie Erzählen üben, stammt aus dem großen Schatz der Weisheit der Völker. In ihnen können wir die bunte Vielfalt der Welt kennen lernen und so im Anderen uns selbst entdecken.

Hinweis:
Eine Übernachtung ist nicht vorgesehen.

Zeitraum: Do, 01.12.2022 - Fr, 02.12.2022
Uhrzeit: 9:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort: Familienbildungsstätte Geldern (Google-Maps-Ansicht)
Gebühr:
(Stehkaffee ab 9 Uhr)
keine
Leitung: Thomas Hoffmeister-Höfener
Kursnummer: 2022-322
 

Kursanmeldung

Ich möchte mich unter Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu o.a. Veranstaltung anmelden. Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder:
Angaben zur Person:  
: *
: *
: *
: *
: *
: *
: *
: *
Sonstige Angaben:
Ich wünsche eine Übernachtung. (Nur ankreuzen, wenn der Kurs eine Übernachtung vorsieht)
   
Nachricht an
das Team:
   
* Ich erkenne die AGB an und bestätige, dass die obigen Angaben korrekt sind. Von der Datenschutzerklärung habe ich Kenntnis genommen. Der Verarbeitung meiner Personendaten zum Zwecke der Kursanmeldung stimme ich zu. Ich kann meine Einwilligung jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft, widerrufen.
* Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre oder älter bin.

Aktuelle Veranstaltungsflyer:

► Fortbildung Kita-Pastoral (Juni bis Dezember 2022)

Mehr als "zwischen Tür und Angel" (September 2022 bis Juni 2023)

 

Ansprechpartner

Marcus Bleimann
Leitung des Aktionsprogramms
Fachstelle Kita-Pastoral/BGV Münster       
Telefon: 0251 495-577
bleimann(at)bistum-muenster.de

Kathrin Wiggering
Leitung des Aktionsprogramms
Fachstelle Kita-Pastoral/BGV Münster
Telefon: 0251 495-6393
wiggering(at)bistum-muenster.de

Sebastian Schiffmann
Begleitung des Aktionsprogramms
Akademie Franz Hitze Haus
Telefon: 0251 9818-460
schiffmann(at)franz-hitze-haus.de

Vanessa Fliß
Sekretariat und Sachbearbeitung
BGV Münster
Telefon: 0251 495-551
kita-aktionsprogramm(at)bistum-muenster.de