Mitmachen

Die Angebote des Aktionsprogramms richten sich an alle Haupt- und Ehrenamtlichen, die im Kontext der 735 katholischen Kitas im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums tätig sind sowie an die pastoralen Mitarbeiter/innen aus dem gesamten Bistum Münster. Informieren Sie sich hier über die unterschiedlichen "Mitmach-Möglichkeiten":

Erste Infos für interessierte am Projekt

189 Kitas an 37 Standorten  – d.h. etwa ein Viertel aller katholischen Kitas im NRW-Teil des Bistums – haben sich seit 2014 als Projektstandort in einen intensiven Auseinandersetzungsprozess mit der Kita-Pastoral begeben. Einen Einblick in die Erfahrungen dieser Standorte erhalten Sie u.a. in einer Broschüre über die ersten acht Projektstandorte, in einem Videoclip, in dem die Standorte der zweiten Generation von Ihren Erfahrungen berichten, oder in den Steckbriefen einiger Projektstandorte, in denen sie sich und ihre Erfahrungen kurz und knapp vorstellen.

Sie möchten Projektstandort des Aktionsprogramms Kita – Lebensort des Glaubens werden und sich bei der Weiterentwicklung der Kita-Pastoral begleiten lassen? Auf dieser Seite finden Sie erste Infos zum Projektverlauf und der Zusammensetzung der Projektgruppe. Gerne nehmen wir Ihre Interessenbekundung bis zum 8.4. entgegen.

Den Check-up: Kita-Pastoral!, den wir für die Analyse und Zielfindung an den Projektstandorten verwenden, finden Sie hier zum Download. Sie können damit, auch unabhängig von einer Teilnahme als Projektstandort, in Ihren Teams arbeiten. 

Teilnahme

Sie haben Interesse, als Projektstandort am Aktionsprogramm Kita – Lebensort des Glaubens teilzunehmen?
Dann schicken Sie uns eine Bewerbung, aus der Ihre Ziele und Motivation hervorgehen. Verwenden Sie hierfür bitte das Formular zur Interessenbekundung, das auch die schriftliche Zustimmung durch den Träger beinhaltet.
Wichtig ist eine verbindliche und zuverlässige Teilnahme der Mitglieder der Projektgruppe an den Projekttreffen. Es sollte die Bereitschaft und Möglichkeit der Einbeziehung
des pastoralen Teams vor Ort geben. Der Träger erklärt sich bereit, sich bei Bedarf z. B. an den Sachkosten für Teamtage zu beteiligen.

Projektverlauf

 

Selbstverständnis

Kindertageseinrichtungen sind als pastorale Orte für die lokale Kirchenentwicklung von zentraler Bedeutung. Nirgendwo sonst treffen so viele Menschen mit unterschiedlichen sozialen, kulturellen und religiösen Hintergründen sowie verschiedener Generationen aufeinander.

Die katholischen Kitas im Bistum Münster sind Lebensorte des Glaubens für Kinder und ihre Familien. In diesem Sinne verwirklichen sie ihren Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag, indem sie ihre Arbeit vom christlichen Glauben leiten und inspirieren lassen. 

Dieses Selbstverständnis als katholische Einrichtung zeigt sich in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Eltern, der Zusammenarbeit im Team und mit dem Träger sowie
der Einbindung in das pastorale und soziale Umfeld.

Wir begleiten Projektgruppen an Praxisstandorten bei der Weiterentwicklung der Kita als Lebensort des Glaubens. Dabei stehen den Stand-orten ein oder zwei Standortbegleiter/innen moderierend zur Seite. Diese unterstützen die Standorte dabei, die eigenen Ziele in der Weiter-entwicklung der Kita-Pastoral zu verfolgen, situationsspezifische Konzepte zu entwickeln, zu überprüfen und umzusetzen.

Schaltzentrale Projektgruppe

Die Themenschwerpunkte und Projektideen bilden die Ausgangsbasis für die Zusammenarbeit in der Projektgruppe. Im Dialog werden Erwartungen geklärt, Ziele vereinbart, Maßnahmen und Angebote geplant und Erfahrungen reflektiert. So können Kita-Pastoralkonzepte entstehen, die auch nachhaltig wirken.

Unterstützung und Angebot

Mitarbeiter und Teams
Angebote zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben, Qualifizierung von pädagogischen und pastoralen Mitarbeiter/innen

Pastorale Kooperation
Kommunikation und Kooperation zwischen Leitungen, Mitarbeitenden, Ehrenamtlichen in Kitas und von Trägern

Sozialraumorientierte, familienpastorale Netzwerke
Angebote an der Lebenswirklichkeit von Kindern und Familien ausrichten

Angebot
► Informationsveranstaltungen
► Begleitung durch eine/n Standortbegleiter/in
► Unterstützung bei der Planung und
► Durchführung einer Auftaktveranstaltung
► Begleitung von fünf Treffen mit der Projektgruppe
► Unterstützung bei der Planung und
► Durchführung eines spirituellen Angebotes je Kita-Team
► Workshop mit dem Pastoralteam
► Reflexions-/Evaluationsgespräch in zeitlichem
► Abstand zum begleiteten Prozess
► Unterstützung bei der Entwicklung einer nachhaltigen Konzeption zur Kita-Pastoral

Der gesamte Prozess erstreckt sich über bis zu 1,5 Jahre.

Karten der drei Generationen von Projektstandorten zum Anklicken

Ein Tag für unser Team


Wenn Sie einen Teamtag zu einem religionspädagogischen, theologischen oder spirituellen Thema durchführen möchten, melden Sie sich bitte bei uns! Wir überlegen dann gemeinsam, wie sich ein Thema finden oder eine bereits vorhandene Idee konkretisieren lässt. Wir vermitteln Ihnen einen passenden Referenten für das geplante Angebot. Etwa 60-70 Kita-Teams können wir Jahr für Jahr bei der Durchführung eines spirituellen oder religionspädagogischen Teamtages unterstützen.

Eine Übersicht über die möglichen Angebote und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Ansprechpartner/innen

Marcus Bleimann
Leitung des Aktionsprogramms
Fachstelle Kita-Pastoral/BGV Münster       
Telefon:0251 495-577
bleimann(at)bistum-muenster.de

Kathrin Wiggering
Leitung des Aktionsprogramms
Referat Kinder-, Jugend- und Familienhilfe/DiCV Münster
Telefon: 0251 8901-254
wiggering(at)caritas-muenster.de

Vanessa Fliß
Sekretariat und Sachbearbeitung
BGV Münster
Telefon: 0251 495-551
kita-aktionsprogramm(at)bistum-muenster.de