Entdecken

Unter der Rubrik "Entdecken" haben wir für Sie eine „Schatzkiste“ an weiterführenden Links, Büchertipps und vielem mehr rund um das Thema Kita-Pastoral und Religionspädagogik in der Kita zusammengestellt. Diese Schatzkiste haben wir aktuell auch um einige Fundstücke rund um "Kinder, Kita und Corona" ergänzt. Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken!

Basics zur Kita-Pastoral und Religionspädagogik

Hier stellen wir Ihnen nach und nach unterschiedliche Veröffentlichungen vor, die Bezugspunkte für die religionspädagogische und pastorale Arbeit in Ihren Kitas beinhalten

Bildung planen? Religiöse Bildung in den Bildungsplänen


Wie wird der Auftrag zur religiösen Bildung in den Bildungsplänen der deutschen Bundesländer beschrieben? Lisa Engel und Professor Christoph Knoblauch haben zu dieser Fragestellung die Bildungspläne aller Bundesländer untersucht. Hier geht es zu ihrer übersichtlichen Analyse.

Als eines von neun Bundesländern beschreibt NRW in seinen „Bildungsgrundsätzen für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Kindertagesbetreuung und Schulen im Primarbereich in NRW“ „Religion und Ethik“ als einen von 10 Bildungsbereichen. Damit wird das Thema Religion für (alle!) Kitas in NRW explizit als Erziehungs- und Bildungsbereich benannt. Engel und Knoblauch erkennen in den Ausführungen für diesen Bereich einen weiten Religionsbegriff (Lebens- und Existenzglaube) (vgl. S. 7) und stellen fest, dass in den Bildungsgrundsätzen NRW „11 Ziele religiöser Bildung als Bildungsmöglichkeiten‘“ beschrieben werden, die durch „Leitfragen zur Unterstützung und Gestaltung von Bildungsmöglichkeiten“ ergänzt werden (S. 9). Im Vergleich zu anderen Bundesländern besteht hier also ein hoher Konkretisierungsgrad der Ziele der religiösen Bildung (vgl. S. 10).
 
Nach Engel und Knoblauch sind sich die Bildungspläne aller Bundesländer darin einig, dass Kinder „ihre eigenen Vorstellungen zu Weltanschauungen, Religion(en), Wertsystemen, Sinnfragen und verwandten Themen“ konstruieren und es Aufgabe der Kitas ist, die Kinder dabei sensibel zu fördern und zu begleiten (S. 11).
 
Haben Sie vielleicht Lust, (erneut) in den Ausführungen der Bildungsgrundsätze NRW nachzulesen, was darin zum Bildungsbereich Religion und Ethik beschrieben wird? Oder vielleicht ja auch den Wunsch, das Thema im Team mal wieder aufzugreifen, um zu schauen, was Sie brauchen, um dem Auftrag zur religiösen Bildung im Sinne der Kinder gut erfüllen zu können? Hier finden Sie die Bildungsgrundsätze NRW, die Erläuterungen zum Bildungsbereich „Religion und Ethik“ befinden sich auf den Seiten 108 bis 112.
 
Und vielleicht haben Sie ja auch Interesse, mit uns gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen, wie sich Religion in der Kita als Querschnittsthema durch alle Bildungsbereiche ziehen kann. Dann melden Sie sich gerne schon jetzt zur Fachtagung „Weltentdecker begleiten – Religiöse Spurensuche in allen Bildungsbereichen“ am 15.06.2022 in der Akademie Franz Hitze Haus in Münster an.

Praxismaterialien

Die katholische Kita ist ein Ort des gelebten Glaubens für Kinder und Familien. Hier geschieht religiöse Bildung.

Religiöse Bildung ist Selbsterfahrung – ganz individuell für jedes Mädchen und jeden Jungen, jedoch auch in Gemeinschaft. Deshalb braucht es Formen, Wege und Materialien, die Kindern Möglichkeiten des Be-Greifens und der Beziehungssuche eröffnen. An dieser Stelle der Fundgrube bieten wir Ihnen eine Übersicht zu wichtigen und aktuellen theoretischen und praktischen Veröffentlichungen und hilfreichen Materialien für Ihre Praxis in der Kita und die Vernetzung im pastoralen Raum. In jeder Einführung finden Sie Hinweise, warum gerade dieses Themenfeld spannend und wichtig für die Kita ist.

Lassen Sie sich inspirieren und sichern Sie sich unter anderem zu jedem Unterthema ein pdf-Dokument mit einer Übersicht zum Download.

Anregungen und Materialien von kindergottesdienst-katholisch.de

Alle, die Gottesdienste mit Kindern und Familien vorbereiten und feiern können zukünftig bei der Suche nach geeigneten Anregungen auf eine neue Webseite zurückgreifen. 
Das neue Portal "kindergottesdienst-katholisch.de" wird mit Materialien und Gottesdienst-Vorlagen zu den Sonn- und Festtagen aller drei Lesejahre sowie zu Heiligenfesten und weiteren Anlässen im Lauf des Jahres bestückt.  Infos zu liturgischen Elementen und zur Liturgie mit Kindern sind ebenso zu finden wie Hinweise auf Kinderbibeln, Liederbücher, Ausmalbilder und ganzheitlich-kreative Methoden für Verkündigung und Gebet. Eine Suchfunktion erleichtert das Finden konkreter Materialien zu bestimmten Tagen, Anlässen und Bibelstellen.

RELIGION MIT DEN JÜNGSTEN - RELIGIONSPÄDAGOGIK U3

Die Jüngsten in der Kita mit religiösen Themen anzustecken - das ist einer der Wünsche der pädagogischen Fachkraft im U3-Bereich.

  • Wie lassen sich die Jüngsten bewegen?
  • Wie äußern sie was sie brauchen?
  • Wie zeigen sie ihre Spiritualität?
  • Wie sieht eine fördernde Religionspädagogik im U3-Bereich aus?

Antwortversuche auf diese und viele weitere Fragen finden Sie auf dieser Seite und als Übersicht hier im pdf.

Grundlagenliteratur mit Praxistipps

  • Lauther-Pohl, Maike: Mit den Kleinsten Gott entdecken. Religionspädagogik von 0-3 Jahren. Grundlagen und und Praxismodelle. Mit CD-ROM. Gütherloher Verlagshaus, 3. Auflage 2014. ISBN-13: 9783579074160
  • Völkel, Petra/ Viernickel, Susanne/ Labuhn Ulrike (Hg.): Der Neugier der Kleinsten Raum geben. Kinder fragen nach Gott und der Welt. 0-3 Jahre. Bildungsverlag EINS, 2010. ISBN 978-3-427-50601-0 . Zur Downloadversion gelangen Sie hier.

Praxisbücher und Material

Zeitschriften

  • praxis ELEMENTAR. Die religionspädagogische Fachzeitschrift erscheint im Deutschen Katechetenverein zwei Mal jährlich. Weitere Infos gibt der dkv im Netz
  • Gott in der Krippe. Religiöse Bildung von Anfang an. Hg.: Diakonie in Niedersachsen. Weitere Infos gibt es hier

Kinderbibeln

GRUNDHALTUNG UND GLAUBENSGESPRÄCHE

Kinder haben Fragen zu Gott und der Welt – besonders dann, wenn wir diese nicht eingeplant haben. Das bedeutet für die pädagogischen Mitarbeiter/innen stets:

  • Kinderfragen im Alltag begegnen,
  • kindgerechte Sprache auf Augenhöhe, 
  • Themen von Kindern entdecken und begleiten, 
  • gemeinsam die wichtigen Antworten finden.

Antwortversuche auf diese und viele weitere Fragen finden Sie auf dieser Seite und als Übersicht hier im pdf.

Grundlagenliteratur mit Praxistipps

Für das eigene Hintergrundwissen 

Praxisbücher für Glaubensgespräche mit Kindern 

Leitlinien und Videos 

Das Kind und der innere Funke - Religiöse Bildung in der Kita 
PPP zur Spiritualität und Religiosität junger Kinder 
Impulspapiere KTK-Bundesverband 

WENN DAS LEBEN GEHT...

Tod und Trauer sind Themen für den Kita. Denn auch Kinder begegnen den dunklen Orten des Lebens. Es ist wichtig, diese nicht erst im Notfall, sondern im Alltag der Kita zu thematisieren und mit positiven Glaubensbildern zu verknüpfen.

In dieser Rubrik finden Sie von A wie Anfang bis Z wie Zeit alles, was Sie für die Begegnung mit Himmel und Co. in der Kita brauchen. Stöbern Sie hier auf der Seite oder im pdf.

Für das Team/ Hintergrundwissen

  • Franz, Margit: Tabuthema Trauerarbeit. Erzieherinnen begleiten Kinder bei Abschied, Verlust und Tod. Don Bosco, 2008. ISBN: 978-3-7698-1342-5 
  • Färber, Margret/ Lutz, Martina:..plötzlich mit dem Tod konfrontiert. Leitfaden für Kitas mit Notfallplänen, Checklisten...Trauerbegleitung. Don Bosco, 2014. ISBN: 978-3-7698-2055-3 
  • Dorste zu Vischering, Cécile/ Dingerkus, Gerlinde: Sterben, Tod und Trauer im Kindergarten. Begleitbuch für Erzieherinnen und Erzieher 2013. Bestellbar über alpha@muenster.de.

für die Praxis mit Kindern (und Eltern)

Sonstiges Material 

Hilfreiche Kontakte

  • Sollte der Notfall in Ihrer Kita eintreten oder wenn Sie sich intensiv mit den Kindern und Familien auf einen Abschied vorbereiten müssen, wenden Sie sich bitte an Ihre zuständigen Pastoralteams. Diese können im Rahmen ihrer seelsorglichen Tätigkeit entweder persönlich Hilfestellung leisten oder an entsprechende Organisationen zur Trauerbegleitung vermitteln.

Interreligiöses Lernen in der Kita

In der Kita trifft sich die Welt – Kinder unterschiedlicher Kulturen und damit verbunden natürlich auch Religionen und Weltanschauungen kommen zusammen, um miteinander zu spielen, zu leben und zu lernen. Religionspädagogik im multikulturellen Kontext ist eine bereichernde Herausforderung für die Kitapraxis.

In diesem pdf finden Sie weiterführende Literatur.

Faire Kita

Auf dem Weg zu einem nachhaltigen, fairen und gerechten Umgang mit unserer Schöpfung, kann die Kita ein Leuchtturm in der Gemeinde und im pastoralen Raum sein.

Möglichkeiten, sich in Kooperationen für die EINE von Gott geschenkte Welt einzusetzen, finden Sie hier.

Kirchenraumpädagogik und Gottesdienste

Die Kirche als Ort stellt die Verbindung zwischen Kita und Gemeinde her. Ist dieser Ort bekannt und mit spannenden Erlebnissen verbunden, fällt es Kindern und Familien leichter, auch einen Zugang zu den Angeboten der Gemeinde zu finden.

Wie sich dies konkret gestalten lässt, zeigen die hier gesammelten Anregungen.

Religionspädagogik für alle

Ein Video-Projekt, das im Auftrag der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Gehörlosenseelsorge (DAFEG) erstellt wird, bietet Bibel-Geschichten für Kinder mit Deutscher Gebärdensprache (DGS), Untertiteln und Lautsprache. In den unterschiedlich langen Videos werden die Bibel-Geschichten ansprechend mit Figuren dargestellt und gebärdet. Die Texte sind für Kinder gut verständlich und auch für Erwachsene interessant. Die Videos finden Sie hier.

Das Inspirationsbuch

Mehrere tausend Einrichtungen und Initiativen aus der gesamten Bundesrepublik haben sich seit 2018 um den Deutschen Kita-Preis beworben. In dieser Zeit teilten die teilnehmenden Kitas und lokalen Bündnisse mit Expert*innen inspirierende Momente und innovative, praxiserprobte Ideen. Einige der zahlreichen Beispiele wurden im Inspirationsbuch des Deutschen Kita-Preises gesammelt.

Hier finden Sie nähere Informationen und die Möglichkeit die Publikation als digitale Version herunterzuladen.

Mit Kindern durch das Kirchenjahr

Pfingsten

Welche Rolle an Pfingsten der Heilige Geist spielt, können Kinder und Eltern in diesem Video sehen, das unsere Referentin Viola M. Fromme-Seifert für DonBosco Medien produziert hat.

Pfingsten im kleinen Kreis in die Kita und natürlich nach Hause in die Familien holen? 
Ganz einfach mit dieser Familienandacht aus dem Fachbereich Kinderpastoral des Erzbischöflichen Ordinariats München, zu finden auf der Internetplattform „ZusammenDaheim“.


Geschichtenzeit mit Rainer Oberthür: Der Autor und stellvertretender Leiter des Katechetischen Instituts im Bistum Aachen liest die Pfingsterzählung mit ansprechenden Bildern von Renate Seelig (für Kinder ab 5 Jahren).

Advent und Weihnachten

Nun beginnt die sichtbar dichteste Zeit des Jahres – im Advent begegnen Kindern (und natürlich auch uns Erwachsenen) überall Lichter und religiöse Rituale. Schön ist es, wenn diese Begegnungen auch eingebunden sind in sinnstiftende Botschaften. Dabei können die folgenden Tipps sowohl für die religionspädagogische Arbeit in der Kita, als auch das religiöse Leben in den Familien hilfreich sein: 

Kindern Zeit schenken! 
Sicher ist Ihnen in Ihrer Einrichtung auch schon aufgefallen, dass nicht alle Kinder von Zuhause eine Erzählkultur kennen. Seien es Gespräche beim gemeinsamen Essen, die Gute-Nacht-Geschichte oder andere Zeiten, in denen erzählt wird. Laden Sie die Eltern ein, in der Adventszeit weniger Zeug und dafür mehr Zeit zu schenken. Ohne es bewusst zu formulieren, werden Eltern mit Kindern dabei ihre Familienreligiosität pflegen. 
Hier sind unsere Ideen dazu:
► Abend(gesprächs)ritual einführen: Was war heute schwer, herausfordernd oder anstrengend an deinem Tag? Was hat gut getan, war licht und leicht?
► Segensritual einführen: Was ich Dir wünsche, wenn Du in die Kita hineingehst.
► Geschichtenzeit: Jeden Tag eine kurze Adventskalendergeschichte erzählen, z.B. von Elias, dem Esel, der Maria und Josef bis zur Krippe begleitet und die Geburt des Christuskindes miterlebt. Schauen Sie in dieses Video, um das Buch kennenzulernen.
► Ein Adventskalender, der auch auf andere Kulturen und Religionen blickt und den Alltag positiv mit vielen kreativen Ideen begleitet, darf auch nicht fehlen. Unser Tipp: Der Essener Adventskalender. Die Homepage bietet neben der Bestellmöglichkeit auch noch zahlreiche tolle Bastelmaterialien (wie beispielsweise ein Adventsmemory) zum kostenlosen Download.
Einmal in den Kalender schnuppern? Das geht mit diesem Video.

Geschichten, kreative Ideen und Adventsandachten zu Hause 
Über das Ideenportal von DonBosco-Medien können Familien in der Zeit des Wartens auf Weihnachten in den Kategorien Geschichten, Basteln und Backen fündig werden. In Videos spielen und erzählen Autoren selbst, Vorlagen und Rezepte gibt es zum kostenlosen Download. Für den 1. Advent wartet eine einfach umzusetzende Andacht für das Wohnzimmer (im Falle der ausgefallenen Kinderkrippenfeier). 

Adventskalender 
Eine liebevolle Adventskalendersammlung in verschiedensten Formaten wie Bücher, Poster und Fensterbilder mit explizit religiösem Zugang bietet der Kaufmann Verlag. In der Adventszeit direkt auf der Startseite, zu anderen Jahreszeiten unter dem Suchbegriff Advent.

Solidarität zum Fest der Liebe 
Sie wollen mit Ihren Kindern in der Kita in der Vorweihnachtszeit über den Tellerrand schauen und für eine bessere Welt aktiv werden? Dann ist die ökumenische Mitmachaktion “Weihnachten Weltweit” für Kinder in der Adventszeit genau das Richtige für Ihre Einrichtung. Fair gehandelte Kugeln, Engel, Sterne und Herzen werden in Ihrer Kindergruppe zu kreativem und individuellem Weihnachtsschmuck gestaltet.
Zum Mitmachen laden die Hilfswerke Adveniat, Brot für die Welt, MISEREOR und das Kindermissionswerk “Die Sternsinger“ herzlich ein. Weiter Informationen sind auf der Homepage zu finden.

Zusätzlich bieten die Marburger Medien wunderbares Material für Familien und Kinder gegen eine freiwillige Spende an.

St. Martin

Es ist wieder soweit – noch genießen wir die bunten Farben um uns herum, doch in Kürze wird der Herbst alle Blätter von den Bäumen wehen. Die Tage werden kürzer und dunkler, Kerzen und Besinnlichkeit ziehen in unsere Häuser ein – wir bereiten uns auf den Winter und natürlich auf das Weihnachtsfest vor. Gott wird Mensch und will in unsere Herzen kommen. Sich bereit zu machen geht am besten mit Hilfe von Vorbildern. Heilige sind diesen Weg vor uns gegangen und gehen ihn noch immer mit uns. Der Erste und durchaus einer der eindrücklichsten, dem Kinder im Kita-Alter begegnen, ist Sankt Martin. Seine Geschichte spricht Menschen jeder Religion und Kultur an – denn sie erzählt von Barmherzigkeit, Solidarität und Teilen.  Allerhöchste Zeit also den Jüngsten von ihm zu erzählen!

Dass Sankt Martin ein Heiliger für ALLE ist, zeigen auch in diesem Jahr wieder die kostenlosen Martinsmaterialien des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“. 

Die Geschichten aus dem diesjährigen Beispielland Südsudan zeigen: Solidarität kennt keine Ländergrenzen. Die Gans Auguste erzählt, wie es Kindern in dem Land geht und sie berichtet, wie das Kindermissionswerk und seine Partner vor Ort helfen und den Kindern Halt und Geborgenheit geben. Mit den neuen Materialien ruft das Kindermissionswerk gleichzeitig zur Teilnahme an der Kleiderteilaktion „Meins wird Deins – Jeder kann St. Martin sein“ der „aktion hoffnung“ im Bistum Augsburg auf. Das Ziel der Aktion: Gut erhaltene Kleidungsstücke finden einen neuen Besitzer, mit dem Erlös wird ein Projekt für Kinder unterstützt.  

► Das Kindermissionswerk hat eine Broschüre zu St. Martin mit Geschichten und Liedern erstellt. 
► Die Martinsmaterialien und viele andere interessante Angebote, wie beispielsweise kostenlose Magazine für die Kita, gibt es auf dieser Webseite.
► Wichtige Tipps für St. Martin während Corona und eine wunderschöne Idee zum Teilen des Lichts an Menschen in Einsamkeit finden Sie hier.
► In die Martinsmaterialien hineinschnuppern? Unserer Referentin Viola Fromme-Seifert tut dies auf ihrem youtube-Kanal KigaGlück
►Auch unsere ehemaligen Projektstandorte machten sich Gedanken, wie auch unter Corona-Bedingungen an St. Martin erinnert werden kann: 
St. Felizitas Lüdinghausen und Seppenrade
St. Matthias Duisburg-Homberg

Fronleichnam

Jungen Kitakindern Fronleichnam zu erklären und Impulse zu finden, die ihnen helfen zu verstehen, was oft kaum mit der Heiligen Erstkommunion begriffen werden kann, ist vielleicht gar nicht so leicht. Ein Start könnte sein die eigenen, erwachsenen Fragen zu klären. Dabei hilft die Internetplattform katholisch.de mit einer Erklärung für ältere Kinder, die auch für Erwachsene sehr hilfreich ist. Zusätzlich kann dieses kurze Erklärvideo helfen. 

Ideensammlung für die Osterzeit

Im Newsletter des Aktionsprogramms sind die Kitas dazu aufgerufen worden, uns ihre kreativen Ideen rund um das Osterfest zuzumailen: Wie bereiten Sie sich als Kita auf das Fest der Feste vor? Mit welchen tollen Ideen wollen Sie die Kinder für die Kar- und Ostertage begeistern und zeigen, dass Ostern mehr ist als "Eier suchen"?
Die ersten Rückmeldungen haben uns erreicht, aber schauen Sie selbst: 

Religionspädagogische Arbeit mit biblischen Erzählfiguren in der Kita Herz Jesu in Recklinghausen

Der kath. Kindergarten Herz Jesu in Recklinghausen hat für alle Familien Fastentüten mit religiösen Geschichten gepackt. Unter anderem enthielten die Tüten Geschichten wie "Jesus fastet in der Wüste", "Einzug in Jerusalem" und "Das letzte Abendmahl". Die Geschichten wurden in jeder Woche in einer anderen Form eingeführt: mit dem Kamishibai, mit selbstgestalteten Holzfiguren, mit einem Bilderbuchkino, mit einer Stabpuppengeschichte und den biblischen Erzählfiguren. Weiter.
Bei der Vorbereitung der Fastenzeit ist ihnen dann die Idee gekommen, die Geschichten zu filmen und zu fotografieren. 
Drei Präsentationen mit Fotos finden Sie hier: 
Jesus zieht in Jerusalem ein
Der Kreuzweg
Jesus ist Auferstanden

„Auf dem Weg zur Achtsamkeit“ - Fastenzeit in der Kita „Arche Noah“ in Ochtrup

Die Kita „Arche Noah“ in Ochtrup nutzt die Fastenzeit, um ein bestimmtes Thema mit den Kindern zu erarbeiten und dabei auch möglichst alle Kinder (auch im U3 Bereich) zu berücksichtigen. In diesem Jahr hat jede Gruppe coronabedingt einen eigenen Schwerpunkt auf die Gruppenarbeit gelegt. Weiter

"extra-TOUR" - eine Fastenaktion der Propsteipfarrei St. Peter in Recklinghausen

Die Propsteipfarrei St. Peter hat zur Begleitung junger Familien durch die Fastenzeit eine extra-TOUR unter dem Motto „Eine Entdeckungsreise durch Recklinghausen – mit Stein und Feder“ erstellt.

Bei dieser Tour handelt es sich um eine nicht-digitale Entdeckungsreise durch Recklinghausen, bei der es an jedem Kindergarten des Verbundes eine spannende Station mit einem Rätsel oder Ähnlichem zum Lösen gibt. Außerdem gehört zu jeder Station eine Ziffer, mithilfe derer am Ende das Schloss einer Schatztruhe geöffnet werden kann. Weiter

"Kinder mit Jesus unterwegs" - in der katholischen Kita St. Antonius in Vrasselt

In der katholischen Kita St. Antonius Vrasselt werden die Kinder und ihre Familien schon an der Einrichtungstür durch religiöse Impulse begrüßt. Im Eingangsbereich wird auf einem Tapeziertisch der Weg von der Geburt Jesu bis zum Tod – und natürlich die Auferstehung – mit den Kindern gestaltet und besprochen. Weiter

Der „Kinder-Oster-Weg“ der Kirchengemeinde St. Josef in Kamp-Lintfort

Das Familienzentrum im Verbund hat einen Kinder-Oster-Weg digital gestaltet und stellt diesen allen Familien und Interessierten auf der Homepage der Kirchengemeinde St. Josef zur Verfügung. Weiter

Das „Vater unser“ - ein Projekt zur Fastenzeit in der Kita St. Martin in Rhede

Gerade in dieser speziellen können Familien die Erfahrung machen, dass es tröstend oder hilfreich sein kann, sich gemeinsam mit einem Gebet an Gott zu wenden. Dabei kann sich für einige Kinder die Frage stellen: Wie kann ich zu Gott beten? 

Eine Antwort darauf gibt Jesus selber, indem er den Menschen das Gebet geschenkt hat, das heute überall auf der Welt gemeinsam von Christen gebetet wird - das „Vater unser“. Weiter

Kar- und Osterzeit gestalten

In der Karwoche und mit dem Osterfest gibt es so viel für Kinder und Familien zu erleben. Es ist eine Zeit religiöser Rituale und üblicherweise auch Begegnungen in Kita und Pfarrei. Mit Hilfe dieser von uns ausgewählten Video-Links können Sie Kindern und Familien über Jesusgeschichten die Zusage Gottes weiterleiten und sich selbst inspirieren lassen.

Palmsonntag 

  • Ines Wellering, Erzieherin aus der Kath. Kita St. Bonifatius Rheinespielt und erzählt die Palmsonntaggeschichte für die Jüngsten
  • Der youtube-Channel BIBEL TV wirft in einem Erklärvideo für Kinder einen genauen Blick auf die Palmzweige und was diese mit Jesus zu tun haben
  • Einen sehr ansprechenden Bilderbuchstream finden Sie in der „5-Minuten-Bibel für Kinder“. Hier: Jesus kommt nach Jerusalem
  • Wer sich mit den Kindern zusammenkuscheln und einfach nur Hören möchte, ist beim „Kindergarten für die Ohren“ von der Kita St. Marien in Haltern am See genau richtig aufgehoben. Denn hier gibt es den schönen Hörspiel-Beitrag: Jesus zieht in Jerusalem ein.
     

Gründonnerstag

  • Heute isst Jesus mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl. Wie das genau war und was danach passiert ist, können Kinder in einem fünfminütigen Zeichentrickfilm über den youtube-Kanal von katholisch.de hier sehen.
  • Doch warum genau hat sich Jesus eigentlich mit seinen Freunden zum Essen getroffen? Wie Sie das in der Wüste anschaulich erzählen und weitergeben können, finden Sie hier im Video mit Materialübersicht, sowie kostenloser Nähanleitung für den Erzählort.


Karfreitag

  • Sensible und anschauliche Möglichkeiten die Geschichte des Kreuzwegs zu den Kindern zu bringen, haben wir in der „5-Minuten-Bibel für Kinder“ und der Internetplattform „Zusammen Daheim“ gefunden.
  • Um Kindern die Möglichkeit zu geben, das Gesehene zu ver- und bearbeiten, bietet es sich an, in den Familien einen Grab- oder auch einen Ostergarten zu gestalten. Ideen dazu finden Sie hier ab Seite 5 des pfd


Karsamstag

Jesus ist gestorben, wir warten auf Ostern. Nun ist Zeit für die Osterwerkstatt. Gemeinsam Basteln verkürzt die Zeit des Wartens und sich Fragens.
Unter anderem: Was hat eigentlich der Osterhase mit Jesus und Ostern zu tun?

Sicher haben die Kinder selbst viele Ideen und es lohnt sich mit ihnen darüber ins Gespräch zu kommen. Hier gibt es eine (erwachsene) Antwort. Und hier eine weitere.

Wenn alle rausgefunden haben, dass der Osterhase ein schönes Symbol für das Leben mit Jesus ist, kann es hier weiter gehen mit der Vorbereitung auf das Auferstehungsfest:

Ostersonntag

Hier finden Sie Alternativen zum Ostergottesdienst in der Kirche.

  • Im Forum „Zusammen Daheim“ gibt es eine von Gemeindereferent Bernhard Schweiger zusammengestellte, wunderschöne Familienandacht für Zuhause zum kostenlosen Download.
  • Der GodlyPlay e.V. präsentiert einen Gottesdienst für Kinder und Eltern zum Geheimnis von Ostern.
  • Doch wie genau war das mit der Auferstehung Jesu? Unserer Referentin Viola Fromme-Seifert erzählt die Geschichte für die Kinder.
  • Auch im Zeichentrickfilm von katholisch.de, können es sich die Kinder nochmal genau anschauen.
  • Nach dem Feiern und Erzählen sind alle sicher hungrig. Mit einem Festtagsritual wird das Osterfrühstück der Familie sicher unvergesslich.


Ostermontag

Jesus lebt!

Doch wissen das schon alle? Wie hat sich die freudige Botschaft verbreitet und wie können wir das heute tun? Hat Jesus auch in unserem Leben einen Platz?

Dazu haben wir ein eigenes Video für Euch zusammen gestellt: unser Emmausvideo.

  • Eine solch schöne Geschichte hat natürlich auch ein Lied verdient (hier unterstützt mit Bildkarten aus dem Erzähltheater). ...
  • ... und auch einen Zeichentrickilm.


Osterzeit

Das Osterfest ist vorbei – doch die Osterzeit hat gerade erst begonnen! Die blühende Natur lädt uns dazu ein, weiter Ostern zu feiern. Jesus und Osterhasen sind und bleiben ein großes Thema. 

  • Mehr über Jesus und seine Wunder hören, z.B. wie er über das Wasser geht? Einfach mal hier vorbeischauen.
  • Osterzahlenspaß für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen
  • Nach einem Osterspaziergang mit den Kindern, darf auch noch kräftig zu „Hoppelhase Hans“ getanzt werden


Natürlich laden auch andere Themen zum genaueren Hinschauen ein:

  • Pflanzen, beobachten und staunen mit der Weizenaktion zum Sämann
  • Fröhliche, bunte Papierblumen basteln mit der kostenlosen Anleitung
  • Gärtnern in Beziehung mit der Schöpfung sein: hier finden Sie wertvolle Tipps und Bastelideen rund um das Gärtnern mit Kindern. 
  • Wenn es Ihnen zu Hause Freude gemacht hat, tragen Sie es demnächst in die Kita und bewerben sich um Projektunterstützung (z.B. durch eine bunte Vielfalt von Biosaatgut)


Warum feiern wir eigentlich Ostern?

Zur Erinnerung und zum Schmunzeln von katholisch.de:

Die Suche nach dem Stichwort Ostern lohnt sich immer, kann jedoch zahlreiche – auch nicht qualifizierte – Ergebnisse bringen. Das Institut für Religionspädagogik Freiburg bietet unter O wie Ostern eine hilfreiche Zusammenschau und Kurzrezensionen zu Praxisbüchern für die Kita, sowie Bilder- und Erklärbüchern für Kinder und Familien. Schauen Sie doch einfach mal rein

Was unsere Fortbildungsreferent/innen gerade Kreatives tun

  • Thomas Hoffmeister-Höfener (Erzähler, Theomobil e.V.), für uns schon seit vielen Jahren immer dann im Einsatz, wenn es um das Erzählen von biblischen Geschichten – auch in interkulturellen und interreligiösen Kontexten – nutzt die durch abgesagte Fortbildungen gewonnene Zeit für das Erzählen von Geschichten auf seinem youtube-Kanal
  • Sabine Meyer (Erzählkünstlerin, Erzähltheater Osnabrück) bietet für uns in Kooperation mit der FBS Rheine den Methodenworkshop „Geschichten unter dem Regenbogen – Von Gott erzählen lernen“ an und hat zusammen mit Kolleg/innen das „Märchenfenster“ ins Leben gerufen
  • Susanne Niemeyer (Autorin), führt für uns u.a. die spirituelle Auszeit „Krippe, Kreuz und Honigbonbons – Meine Glaubensgeschichte“ durch und füllt derzeit fleißig ihren Blog mit Gedanken und Geschichten
  • Barbara Lipperheide (Religionspädagogin und Sozialpädagogin, Haus der Familie Münster) bietet für uns unterschiedliche Methodenworkshops für die religionspädagogische Arbeit mit Kindern an und hat die Methode Sprechzeichnen entwickelt
  • Viola Fromme-Seifert (Religionspädagogin und Mitarbeiterin des Aktionsprogramms) führt für uns verschiedene religionspädagogische Methodenworkshops und spirituelle Auszeiten durch. In der Rubrik „GeschichtenGlück“ laden ihre Geschichten auf der Erzählschiene oder mit dem Erzähltheater zum Ausprobieren in Kita und Familie ein
  • Thomas Schulz (Pfarrer), führt für uns u.a. die Insel-Auszeit auf Wangerooge und "Gott im Zoo und Wald" entdecken durch. Zu Ostern hat er Impulse von Gründonnerstag bis zur Auferstehung online gestellt
  • Reinhard Horn (Kinderliederpädagoge) bietet seine beliebten Fortbildungsangebote als Webinare an. 8 Webinare haben schon stattgefunden und bis Juni wird es noch 7 weitere geben. Sie finden immer dienstags von 17 - 18 Uhr statt. Die Kosten betragen 10€ pro Webinar. Darin enthalten sind auch die Materialien (PDFs, Noten, MP3). Die Webinare, die bereits stattgefunden haben, sind auch noch nachträglich buchbar.

Materialien Fachtagungen

Fachtagung "Weltentdecker begleiten" - Religiöse Spurensuche in allen Bildungsbereichen. 15. Juni 2022

Fachtagung "Mein Gott, dein Gott, kein Gott – Interreligiöse und interkulturelle Bildung in der Kita“, 26. November 2019

Fachtagung "In himmlischen Diensten? Womit Kirche als attraktiver Arbeitgeber punkten kann", 21. März 2019

Kita-Pastoralpläne

Die Kirchengemeinde St. Lambertus in Ochtrup hat kürzlich einen Kita-Pastoralplan erarbeitet. Hier finden Sie den Bericht der Westfälischen Nachrichten dazu. Unten finden Sie den Kita-Pastoralplan zum ansehen und downloaden. 

Kita-Pastoralplan St. Lambertus, Ochtrup
Kita-Pastoralplan St. Peter, Rheinberg
Kita-Pastoralplan St. Antonius, Rheine
Kita-Pastoralplan St. Marien, Lünen
Kita-Pastoralplan St. Franziskus, Duisburg-Homberg

Aktuelle Veranstaltungsflyer:

► Fortbildung Kita-Pastoral (Juni bis Dezember 2022) 
Mehr als "zwischen Tür und Angel" (September 2022 bis Juni 2023)

Hier geht´s zum Kita-Pastoral-Padlet

Eine interaktive Arbeitshilfe zur Weiterentwicklung katholischer Kitas als Lebensort des Glaubens

Kita-Pastoral-Podcast jetzt auch auf Spotify
Jetzt heißt es: QR-Code scannen, Link öffnen und den Kita-Kanal abonnieren! 
Alle Beiträge können auch ohne Spotify-Account angehört werden. 
Dieser Link führt Sie direkt zu Spotify.

Ansprechpartner/innen

Marcus Bleimann
Leitung des Aktionsprogramms
Fachstelle Kita-Pastoral/BGV Münster       
Telefon:0251 495-577
bleimann(at)bistum-muenster.de

Kathrin Wiggering
Leitung des Aktionsprogramms
Fachstelle Kita-Pastoral/BGV Münster
Telefon: 0251 495-6393
wiggering(at)bistum-muenster.de

Vanessa Fliß
Sekretariat und Sachbearbeitung
BGV Münster
Telefon: 0251 495-551
kita-aktionsprogramm(at)bistum-muenster.de