Friedens-Workshops: Anmeldefrist verlängert

Was verbirgt sich hinter dem Begriff des "christlichen Friedens"? Birgt der christliche Glaube eine Friedenskraft in sich? Und gibt es Rituale im Leben von Christen, die etwas mit dem Frieden zu tun haben? Mit mehr als 100 bedeutenden Leihgaben macht der vom Bistum Münster ausgerichtete Ausstellungsteil „Frieden. Wie im Himmel so auf Erden?“ im Rahmen einer Großausstellung in Münster die christlichen Friedensideen sowie deren Ambivalenz in der Geschichte erfahrbar. In zwei Workshops zur Ausstellung wird der Frage nachgegangen, wie ich mich mit Kindern dem Thema "Frieden" theoretisch und praktisch nähern kann und inwieweit sich christliche Symbole bereits verweltlicht haben.  

Weitere Infos zu den Workshops und zur Anmeldung finden Sie hier unter der Rubrik Methodenworkshops.

"Familie im Wandel"

Prof. Christoph Knoblauch, Dr. Christoph Hutter, Prof. Clauß Peter Sajak und Kathrin Wiggering und Sebastian Mohr vom Kita-Projekt. (v.l.n.r.)

Auf die Frage, wer alles zu einer Familie dazugehört, werden die meisten wahrscheinlich „Vater, Mutter, Kind“ antworten. Aber ist die Antwort wirklich so einfach? Tatsächlich ist der Familienbegriff einem starken Wandel unterworfen. Und auch die Weitergabe des Glaubens im Kontext von Familie ist nicht mehr selbstverständlich. Kita, Schule und Kirchengemeinde werden immer wichtiger, wenn es um Glaubensvermittlung und -weitergabe geht. Das stellt die Kita vor neue Herausforderungen... zum Artikel

  • Muslimische Kita in Köln

    Kindertagesstätten sind die pastoralen Orte der Zukunft. Und deren Welt ist bunt! Denn schon früh treffen dort Kinder mit verschiedenen kulturellen und religiösen Prägungen auf- einander. Diese Vielfalt ist Chance und Herausforderung zugleich – vor allem für die religionspädagogische Arbeit. Denn es stellt sich die Frage, wie es die konfessionellen Kitas schaffen, ihre eigene Identität zu bewahren, gleichzeitig aber ... weiter

  • "Check-up: Kita-Pastoral!"

    Der "Check-Up: Kita-Pastoral!" bietet vielfältige Diskussions- und Gesprächsanregungen zu Fragen und Themen rund um das Projekt „Kita – Lebensort des Glaubens“: Ein möglicher Baustein für die Weiterentwicklung der Kita-Pastoral. Der Bogen ist auch im Word-Format verfügbar. Dazu schicken Sie bitte eine Mail an: projekt-kita@bistum-muenster.de

    Zum "Check-up"-Download

Kita - Lebensort des Glaubens

Kindertageseinrichtungen sind die pastoralen Orte der Zukunft. Durch die katholischen Kitas ist die katholische Kirche im Bistum Münster flächendeckend in den Sozial- und Lebensräumen der Menschen präsent. Nirgendwo sonst ist die Kontaktfläche zu Kindern und Eltern so groß, wie in den Kindertageseinrichtungen. Und nirgendwo anders treffen so viele Menschen mit unterschiedlichen sozialen, kulturellen und religiösen Hintergründen aufeinander. 

Gleichzeitig sind katholische Kitas Orte eines gelebten Glaubens. Doch was bleibt vom katholischen Profil der Einrichtungen angesichts einer immer pluraler werdenden Gesellschaft und im Zuge innerkirchlicher Veränderungen? Die Einbindung der Kitas in den pastoralen Auftrag der Pfarrei spielt dabei eine entscheidende Rolle. 

Das Projekt "Kita - Lebensort des Glaubens" zielt darauf ab, Kooperationen und Vernetzungen zwischen allen am "System Kita" Beteiligten zu fördern. Denn das Vernetzen der Arbeitsbereiche sowie die kompetente Begleitung der pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch das Pastoralteam und weitere Fachleute sind die Grundlage dafür, dass die Kita für alle Menschen, die sich dort aufhalten und begegnen, ein Lebensort des Glaubens sein kann.

Ansprechpartner

Projektleitung
Kathrin Wiggering
Telefon: 0251 8901-254
wiggering@caritas-muenster.de

Projektbegleitung Franz Hitze Haus
Sebastian Mohr
Telefon: 0251 9818-460
mohr@franz-hitze-haus.de

Sekretariat und Sachbearbeitung
Vanessa Fliß
Telefon: 0251 495-551
projekt-kita@bistum-muenster.de

Kooperationspartner

Logo Bistum Münster